ARTINFACTS

*THIS IS ART, IN FACT*

Hunter S. Thompson’s letzter Streich

Dieses Entfant terrible hat ja bereits vor 7 Jahren das zeitliche gesegnet. Doch der Ausnahme-Reporter, Begründer des Gonzo-Journalismus und verrückter Kopf hinter dem Kultfilm „Fear and Loathing in Las Vegas“ verließ diese Welt nicht ohne ein literarisches Erbe zu hinterlassen. Dazu gehört auch sein vor Jahrzehnten verfasstest Buch „The Rum Diary“. Darin wird beschrieben wie Paul Kemp, ein Alter Ego von Thompson, sich in Puerto Rico als Journalist durchschlägt.
Das Filmprojekt wurde schon vor über einem Jahr realisiert, doch jetzt kommt der Streifen erst in unsere Kinos. Die Hauptrolle im Film wurde übrigens von Johnny Depp, langjähriger Freund des Verstorbenen, übernommen. Wenn es darum geht Hunter’s weitere Ichs zu verkörpern schwörte er auf Depp. Da Mister Depp besonders ins skurrilen Rollen brilliert zeigte er erstmals als „Edward mit den Scherenhänden“ sowie jüngst in den weiteren Burton-Filmen. Daher gibt es kein Grund zur Sorge : „The Rum Diary“ wird sicherlich auch schräg, manchmal albern, lustig und regt zum nachdenken an – allerdings erst, nachdem der Vorhang gefallen ist.  Cheers Mr. Thompson.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juli 31, 2012 von in Art, Moving Picture und getaggt mit , , , , , .
Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 7 Followern an

%d Bloggern gefällt das: